ART MATTERS Tunis 2017

12. Mai bis 12. Juni 2017 // Tunis, La Goulette
ART MATTERS by GOETHE INSTITUT Tunesien: Gespräche, Werkstätten, Interventionen

JAOU

Das JAOU Festival findet zum viereten Mal statt, die Initiative geht von der Kamal Lazar Stiftung aus. Schwerpunktthema in diesem Jahr sind künstlerische Positionen, die sich mit dem Thema Flucht und Migration und den gesellschaftlichen Transformationsprozessen, die mit den aktuellen Entwicklungen provoziert werden. MEHR DAZU

JAOU
logo_klf_en-blk-copy
Goethe weiss

Eröffnung 12. Mai 2017
Kontext-spezifiche Kunstintervention

Die Kurator_innen Aymen Gharbi und Bettina Pelz haben Houda Ghorbel, Wadi Mhiri und Nikolas Skupch zu einer kontext-spezifischen Installation eingeladen. Die Idee dazu entstand im Rahmen der Workshops des LICHTCAMPUS.

LICHTCAMPUS Hildesheim 2017. Photo Clara Hoefs (3)
LICHTCAMPUS Hildesheim 2017. Photo Clara Hoefs (1)
LICHTCAMPUS Hildesheim 2017. Photo Clara Hoefs (2)
LICHTCAMPUS HIldesheim. Photo Clara Hoefs (21)
LICHTCAMPUS Hildesheim 2017. Photo HAWK Pressestelle (9)
LC17 Ghorbel + Mhiri. Photo Syrine Siala.
LC17 Ghorbel + Mhiri. Photo Houda Ghorbel.
LC17 Ghorbel + Mhiri. Photo Houda Ghorbel. (2)
LICHTCAMPUS HIldesheim. Photo Clara Hoefs (11)
LC17 Ghorbel + Mhiri. Photo Wadi Mhiri.
LC17 Ghorbel + Mhiri. Photo Designlab.
LC17 Ghorbel + Mhiri. Photo Designlab. (2)

14. Mai 2017, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Internationale Beispiele von Kunstintervention und ihre Auswirkungen

mit Aymen Gharbi und Bettina Pelz

molitor+kuzmin. LICHTUNGEN Hildesheim 2015. Photo Ricardo Nunes.
brescia_02
Groll, Tom. Scheinbares. LICHTUNGEN Hildesheim 2015. Photo Sara Foerster.
Lilia Ben Romdhane + Ursula Scherrer. Discursive Ornaments. INTERFERENCE Tunis 2016. Photo Baya Ben Ammar (5)
23_Lichtungen 2015 - Olivia d’Aboville - Photo_Ricardo Nunes_01 (1)
Margaretta Hesse. Bordering Light. INTERFERENCE Tunis 2016. Photo Margaretta Hesse (1)

15. Mai 2017, 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Künstler_innen im Gespräch zu kontext-spezifischen Arbeitsansätzen

mit Hatem Ben Cheikh, Aymen Gharbi, Houda Ghorbel, Ibrahim Gueddich, Wadi Mhiri, Bettina Pelz, Niklas Skupch.

16. bis 19. Mai 2017, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr // 9. bis 10. Juni 2017, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Werkstatt für kontext-spezifische Interventionen

mit Hatem Ben Cheikh, Aymen Gharbi, Houda Ghorbel, Wadi Mhiri, Bettina Pelz

Ingo Wendt. Light Mobile. INTERFERENCE Tunis 2016.Photo Aziz Aissaoui (3)

GOETHE INSTITUT
Das Goethe Institut Tunesien überstützt das gesamte Programm, nach der FLUX Serie in Tunis, Hildesheim und Frankfurt, INTERFERENCE in Tunis und dem LICHTCAMPUS Hildesheim schaffen sie einmaö mehr die Möglichkeit, die Verbindungen zwischen Hildesheim und Tunis zu vertiefen. ZUM PROGRAMM