joeressen+kessner: Monte Sant’Angelo

Öffentliche Präsentation des Films der temporären Intervention, die zu den LICHTUNGEN 2015 in Hildesheim realisiert wurde.

9. Februar 2017, 20.00 Uhr
Hochschule für Angewandte Kunst und Wissenschaft [HAWK]
Renatastr. 11, Haus A, Auditorium

Im Rahmen des LICHTCAMPUS Hildesheim lädt der neue Kunstverein „Internationale Kunstprojekte Hildesheim“ zur Premiere des Filmprojektes „Monte Sant’Angelo“ ein.

Mit dem Dokumentationsmaterial zu der transmedialen Intervention, die joeressen+kessner zu den LICHTUNGEN 2015 in der St. Michaeliskirche realisierten, ist ein Filmwerk entstanden, das jetzt erstmals öffentlich präsentiert wird. Nach der Präsentation des Films schließt sich ein Künstler_innen-Gespräch an.

Zur Einführung spricht Prof. Bettina Pelz, die künstlerische Leitung der LICHTUNGEN: „joeressen+kessner reagieren auf Situationen, in denen sich Erscheinungsformen und Bedeutungszuordnungen vermengen. Sie entwickeln Datensysteme, die Bild- und Klang-Projektionen steuern und in Echtzeit auf den Ort angewandt werden. Sie experimentieren mit dem Zusammenspiel von Architektur als Licht- und Resonanzraum und audiovisueller Intervention.“

Internationale Kunstprojekte Hildesheim ist ein Kunstverein, der künstlerische und kuratorische Produktion fördert, neue Formen der Kunstvermittlung erprobt und zeitgenössische Kunst einem breiten Publikum vorstellt. Zentrales Ziel ist es, aktuelle künstlerische Positionen, kuratorische Fragestellungen und innovative Vermittlungsansätzen zu erschließen.